Vetropedia:

Wird überwiegend als Schutzglas für Schaugläser und Leuchten verwendet und hält Temperaturen bis zu 150°C stand.
Es wird in Form von Platten oder Scheiben mit unterschiedlichen Abmessungen ausgehend von den Kundenbedürfnissen verkauft, sowie auch mit verschiedenen Schleifbearbeitungen.
Dieses Glas kann überdies sandgestrahlt, siebbedruckt und kantengeschliffen werden. Es ist außerdem im extrahellen Format erhältlich.
Bei Bruch zersplittert es infolge der Temperierung in kleine Stücke.


Technische Daten:
Bruchlast bei wechselnder Dilatation N/mmˉ²: 160
Wärmedilatationskoeffizient
(20-300°C): 9,5 x 10ˉ⁶ x Kˉ¹
Säurebeständigkeit DIN12116:I
Alkalibeständigkeit DIN52322:I
Hydrolytische Beständigkeit DIN12111:IV
Thermoschock DIN52323: 120°C
Maximale Betriebstemperatur: 150°C
Normale Betriebstemperatur: 130°C

Dank seiner hohen Beständigkeit gegenüber Temperaturen, die bei Platten und Scheiben bis zu 490°C und beim Röhrenformat etwa 500°C erreichen, handelt es sich hierbei um ein Glas, das sich sehr gut für den Einsatz bei Boilern, Elektroöfen, Schaugläsern eignet, sowie als Schutzglas für Spezialmaschinen, für Ventile, und als Komponente für Anlagen in der chemischen und Lebensmittelindustrie. Dieses Glas kann je nach Kundenbedürfnis in Form von Scheiben, Platten und Röhren mit verschiedenen Maßen und Stärken geliefert werden.

Borosilikatglas ist überdies für eine Vielzahl von Verarbeitungen geeignet, darunter:
Sandstrahlen
Schleifen
Siebdruck
Biegen
Fräsen

Es kann Temperaturschwankungen von 130°C standhalten. Zur Erhöhung seines Wärmewiderstandes kann es neuerlich gebrannt werden.

Hierbei handelt es sich um ein Borosilikatglas mit minimalen Toleranzen.
Für die Kaltbearbeitung (COLD PROCESSING) in Röhren mit einem Durchmesser von 2 mm bis 415 mm kann eine minimale Toleranz von 0,002 erreicht werden.
Für die Wärmebehandlung (HOT PROCESSING) in Röhren ab einem Durchmesser von 0,15 mm und bis 240 mm hat man eine minimale Toleranz von 0,003.

Technische Daten:
Höchsttemperatur 490-500°C
Säurebeständigkeit ISO 1776: Klasse 1
Alkalibeständigkeit ISO 695: Klasse 2
Hydrolytische Beständigkeit ISOR 719: Klasse 1
Wärmedilatation (20-300°C) 3,25 x 10ˉ⁶ x Kˉ¹, ISO 3585.

Dank seines niedrigen Dilatationskoeffizienten ist dieses Glas gegenüber Temperaturen von 800°C beständig, mit Schwankungen, die bis zu 700°C erreichen können. Es ist daher ideal für die Anwendung als Schutzglas für Kamine, Heizöfen und Brennöfen, die hohe Temperaturen erreichen.
Formen und Maße variieren auf Grundlage der Kundenanfragen; diesen Glastyp können wir nur in der flachen Ausführung liefern.